Am 29.11. stand für die Damen des TSV Elektronik Gornsdorf der erste Heimspieltag der Saison an. Klares Ziel war selbstverständlich der Heimsieg. Gegner waren Drebach/Venusberg und Gersdorf.  Seit langem sehr gut aufgestellt, da fast alle Damen zur Verfügung standen, begannen wir den ersten Satz. Knapp konnten wie diesen mit 25:23 für uns entscheiden. Leider kam wieder prompt der Einbruch und wir mussten den 2. Satz deutlich mit 25:16 an die Mannschaft aus Drebach/Venusberg abgeben. Gepackt vom Ehrgeiz konnten wir durch gute Aufschläge einen Vorsprung erzielen und den 3. Satz mit 25:17 und damit das Spiel für uns entscheiden.  Im 2. Spiel gegen SSV blau-weiß Gersdorf, das für uns als Gastgeber gleich im Anschluss anstand, war gleich von Beginn an, ein starker Kampfgeist vorhanden. Wir wollten uns nicht wieder so verunsichern lassen wie im 1. Spiel und gewannen den ersten Satz mit 25:18. Der Sieg und somit das geplante Ziel, den kompletten Heimspieltag für Gornsdorf zu entscheiden, war fast geschafft. Trotz guter Aufschläge und eine stabilere Annahme als in Satz 1 hatten wir zum Satzende einen Einbruch und lagen zeitweilig 5-Punkte im Rückstand. Durch einige strategische Auswechselungen aus unserem Kader konnten wir das Spiel noch drehen und gewannen den 2. Satz. Große Unterstützung, für die wir uns noch einmal bedanken möchten, erhielten wir von unseren zahlreichen Fans. Spiel - Satz und Sieg für den TSV. Spieler : St. Popp, B. Klemcke, St. Thoss, M. Nobis, F. Brunner, D. Schreier, J. Vettermann Der 2. Spieltag fand in Venusberg statt. Wir waren zu Gast beim VV Drebach-Venusberg und Blau￾Weiß Gersdorf war die dritte Mannschaft. Das erste Spiel mussten wir schiedsen und sahen dabei eine fast komplett neue Mannschaft aus Gersdorf. Obwohl im Spielansatz gut vorbereitet und aufgestellt hatten sie aber gegen den VV Drebach-Venusberg keine Chance und verloren beide Sätze klar (zu 14 und zu 17). Dann durften wir gegen den VV Drebach-Venusberg ran. Während wir mit sieben Mann gut besetzt waren, trat der VV nur mit sechs Leuten an. Das sollte sich als großen Nachteil rausstellen, da im Laufe des ersten Satzes ein Spieler durch einen Ball an den Kopf seine Brille verlor und somit nur zu fünft zu Ende spielen konnte. Dennoch war es ein knappes Spiel. Wir gewannen die Sätze mit 26:24 und 25:21. Das letzte Spiel des Abends bestritten wir gegen unsere Freunde aus Gersdorf. Leider sind aus der alten Truppe nur noch wenige am Start, aber es sollte trotzdem wieder ein guter Kampf werden. Und so kam es, dass wir nach guter Leistung den ersten Satz mit 24:26 abgeben mussten. Aber so schnell wollten wir dann den Sieg doch nicht herschenken und steigerten uns nochmals. Wenig eigene Fehler, gute Blocks und schöne Rettungsaktionen bescherten einen deutlichen 25:13 Sieg. Somit musste mal wieder ein dritter Satz gegen Gersdorf entscheiden. Hier konnten wir an die gute Leistung im zweiten Satz anknüpfen und gewannen mit 25:18 Für die Mannschaften des TSV stehen diese Woche 3 Spieltage auf dem Programm. Den Anfang machen die Oldies bereits am Dienstag auswärts gegen Albernau und Crandorf. Nachdem der erste Spieltag bei ihnen verschoben wurde, brennen Sie auf ihren Einsatz. Am Freitag wollen dann auch beide Mix Teams ans Netz. Die Mix 1 muss gemeinsam mit dem TSV Beutha zum FC Erzgebirge Aue. Zu einem Derby startet die Mix 2. Sie gastieren in Gelenau zusammen mit dem TSV aus Brünlos. Spielbeginn ist jeweils 19 Uhr.