Spielerinnen: S. Richter, C. Herbst, M. Hertel, N. Vettermann, K. Sonntag, C. Schumann

 

Am 30.09.2019 durften die Damen des TSV Gornsdorf zum ersten Spiel der Saison 2019/2020 nach Schwarzenberg in die Ritter Georg Halle.

Dort wurden wir von einer relativ jungen Mannschaft der WSG Wildenau empfangen.

Zum Saisonauftakt wollten wir gewinnen, was an unserer Entschlossenheit zu spüren war. So konnten wir den ersten Satz mit einem guten und starken Angriff sowie einigen Aufschlagserien recht deutlich mit 25:11 für uns entscheiden.

Nach dem Seitenwechsel ließen wir uns vom Gegner leicht irritieren, knickten ein, gerieten kurzzeitig in Rückstand und mussten uns schlussendlich mit 27 zu 29 geschlagen geben.

Doch das wollten wir nicht auf uns sitzen lassen. Aufgewacht fanden alle Spielerinnen zur Spielstärke vom ersten Satz zurück.

Die Damen des TSV gewinnen den 3. und wichtigen Satz mit 25 zu 7 durch eine sehr gute Feldabwehr und gezielte Angriffe. Somit könnten wir auch das Spiel für uns entscheiden.

 

Spieler : St. Popp, N. Schöne, B. Klemcke, St. Thoss, J. Vettermann, A. Uhlig

 

Die neue Saison begann für die Herren-Mannschaft des TSV Gornsdorf mit einem Heimspiel. Zu Gast waren der VV Drebach-Venusberg und der SV 91 Wolkenstein.

Trotz Freitag und Heimspieltag hatten wir nur sechs Leute am Start – damit war zumindest die Aufstellung nicht schwer. Schön war, dass uns ein paar Fans kräftig und lautstark unterstützt haben – Danke.

Im ersten Spiel waren wir gegen den VV Drebach-Venusberg gefordert und das im wahrsten Sinne des Wortes. Das Durchschnittsalter von uns war wahrscheinlich doppelt so hoch und wir kamen nicht so richtig ins Spiel. Zur Stabilisierung der Feldabwehr änderten wir noch während des ersten Satzes die Aufstellung. Dennoch ging der erste Satz mit 13:25 an die Gastmannschaft. Im zweiten Satz kamen wir dann immer besser in Fahrt. Die Annahme wurde stabiler und auch einige sehr gute Blockaktionen brachten den VV aus dem Konzept. Zum Schluss siegten wir mit 25 zu 14. 

So musste der dritte Satz entscheiden. Wir konnten den Schwung aus dem zweiten Satz mitnehmen und siegten mit 25:12 – 2:1 für Gornsdorf! 

 

Im zweiten Spiel mussten wir gegen Wolkenstein ran. Der Spielstil von Wolkenstein war ein ganz anderer, als von Drebach-Venusberg – gefühlt viel langsamer und einfacher. Leider war unser Schwung aus dem ersten Spiel nun etwas gedämpfter und durch einige leichte Fehler oder Glück des Gegners ging der erste Satz mit 20:25 an die Gastmannschaft. Im zweiten Satz fanden wir zwar etwas besser ins Spiel, aber letztendlich wurde auch der Satz mit 24:26 verloren – 2:0 für Wolkenstein.

 

Das der Spielstil von Wolkenstein erfolgreich ist, zeigte sich im ersten Satz des letzten Spiels des Abends – Wolkenstein gewann mit 25:20 gegen Drebach-Venusberg. Aber am Ende setzten sich die jüngeren und schnelleren Spieler von Drebach-Venusberg durch und gewannen die Sätze zwei und drei mit 25:20 und 25:22 – 2:1 für Drebach-Venusberg.

 

Somit hat jede Mannschaft ein Spiel gewonnen und wir konnten in der Umkleide auf einen ordentlichen Start in die neue Saison anstoßen!

 

In der kommenden Woche geht es weiter für die Oldies und die Mixmannschaften des TSV.

Am Montag tritt das Mixteam Hasta la Vista beim Auswärtsspiel in Gersdorf an. Spielbeginn soll 20 Uhr sein und als dritte Mannschaft ist Schlettau mit am Start.

Dienstag muss die Mix 1 nach Stollberg zum Punktspiel. Spielstart ist dort 19 Uhr.

Das Heimspiel der Oldies am Freitag vor heimischen Publikum wurde auf Wunsch der Heimmannschaft auf einen derzeit noch nicht festgelegten Termin verschoben da sie als Mannschaft in Wiesbaden weilen.