R.Fischer, S.Richter, N.Vettermann, M.Hertel, B.Klemcke, J.Vettermann, S.Popp

Für das Team Hasta la Vista, der Mix 2 des TSV, ging es am Freitag nach Zwönitz. Leider standen verletzungsbedingt nur 3 Männer und 4 Frauen zur Verfügung doch man startete trotzdem sehr schwungvoll in den Satz. Aus vollen Rohren und mit schönen Spielaktionen zwang man die Zwönitzer zu Fehlern was ihnen den Sieg des Satzes einbrachte. Leider vergaß man im 2. Satz daran anzuknüpfen und machte den Gegner damit stark. Im entscheidenden 3. Satz musste die Entscheidung her. Ein Duell auf Augenhöhe mit schönen Spielzügen und toller Abwehrarbeit. Das glücklichere Ende hatte zum Schluss Zwönitz auf seiner Seite und fuhr unterm Strich nicht unverdient einen 2 :1 Sieg ein.
Weiter ging es mit dem Duell gegen Schlettau, auch hier zeigte man sich von Anfang an präsent und gestaltete den ersten Satz zu Gunsten des TSV. Aber Schlettau zog in Satz 2 nach und sicherte sich knapp den Sieg. Wieder rein in den dritten Satz und jeder gab alles. Schöne Blockarbeit oder tolle Abwehr wurden den Zuschauern geboten. Einen vom Satzanfang resultierenden Rückstand schafften die Gornsdorfer nicht aufzuholen und mussten sich auch hier knapp geschlagen geben. Trotz allen zeigte man eine klasse Leistung und man muss anerkennen das in der höchsten Mixstaffel jeder gegen jeden gewinnen kann und es alles knappe Spiele sind.

Die Mix 1 musste auch am Freitag zum Auswärtsspiel nach Aue. Dort verlor man knapp im 3. Satz nachdem man sich im 2.Satz nach einem 6 Punkterückstand ins Spiel zurückkämpfte. Leider konnte man im 3.Satz den eigenen Satzball nicht verwerten und fuhr mit leeren Händen heim.

Die Oldies empfingen zu Hause die Blue Angels aus Niederwürschnitz. Die 3.Mannschaft im Bunde aus Erla Crandorf sagte personell bedingt ab und schenkte die Punkte damit her. Im Spiel Gornsdorf gegen Niederwürschnitz setzte sich das Oldieteam des TSV in 2 Sätzen durch und entließ die Blauen Engel ohne Punkte ins Wochenende

In der kommenden Woche geht es dann wieder getrennt ans Netz. Die Damen schlagen beim VV Drehbach Venusberg auf und die Herren empfangen zu Hause die Männer des VC Zschopau