2. Spieltag, Saison 2017/2018 1. Erzgebirgsklasse Ost Herren

Spieler : M. Nobis, S. Thoss, N. Schöne, B. Klemcke, F. Lehmann, R. Taubert, J. Vettermann

Der zweite Spieltag wurde in Lengefeld ausgetragen und es ging gegen die neu formierte SG Wolkenstein-Reifland. Da unser etatmäßiger Zuspieler seinen Job als Trainer bei den Frauen machte, spielte N. als Zuspieler. Der Gegner bestand hauptsächlich aus Spielern des uns bekannten SV Reifland. Grundsätzlich liegt uns diese Halle, auch wenn die hochgefahrene Trennwand gerade beim Aufschlag und Zuspiel immer wieder für den ein oder anderen Fehler sorgt.
Es wurde wieder in Hin- und Rückspiel gespielt und es sollte trotz der nur zwei Spielen ein langer Abend werden.
Wir kamen gut ins Spiel, alle Mannschaftsteile funktionierten super und der erste Satz konnte 25:20 gewonnen werden – der erste der neuen Saison. Auch stimmungstechnisch waren wir besser (sprich lauter). Das half aber leider nicht. Trotz weiter gutem Volleyball, einiger starker Blöcke und super Rettungsaktionen gingen Satz 2 und 3 verloren (zu 18 und zu 23).
Das setze sich im zweiten Spiel fort und der erste Satz ging 22:25 verloren. Aber so schnell wollten wir nicht nach Hause. Nochmals voll motiviert (auch unterstützt von unserem einzigen Fan Clara) gaben wir Gas und gewannen Satz zwei mit 25:23. Dabei wechselte ich N. vorm am Netz gegen einen zusätzlichen Angreifer aus und versuchte mich als Läufer. Im letzten und entscheidenden Satz dieses Abends ging es in die Verlängerung. Nach einem Aufschlagfehler von mir (bei Satzball) und Diskussionen mit dem Schiedsgericht, welche wir zukünftig unbedingt abstellen müssen, da dies sowohl beim Schiri nicht gut ankommt und auch unserem Spiel nichts nützt, ging der Satz 27:29 verloren.
Wir haben aber unser Bestes gegeben und müssen eben auf den dritten Spieltag hoffen.


2.Spieltag EK Damen

S.Richter,M.Hertel,K.Sonntag,N.Vettermann,L.Stein,M.Thiele und D.Scheer

Für die Damen ging es an diesem Spieltag nach Breitenbrunn wo man auf die Heimmannschaft und Auerbach an diesem Abend treffen sollte. Da sich 5 Tage vor dem ersten Spieltag die Personalsituation im Verein nochmal änderte , fuhr man mit 7 Leuten zum Spiel. Gegen Breitenbrunn hatte man im ersten Satz Probleme die Annahme zu kontrollieren und im Angriff den Gegner unter Druck zu setzen was der Gegner zum Satzgewinn nutzte. Rein in Durchgang 2 und hier hielt man gleichauf mit. Es ging Punktemässig immer hin und her und man schaffte sich sogar ein kleines Polster. Doch trotz Auszeit und Umstellung gelang es nicht den Satz zu seinem eigenen Gunsten zu gestalten und man verlor denkbar knapp.
Jetzt im Derby gegen Auerbach nochmal mit neuem Mut ans Netz. Hier hielt man von Beginn an mit und spielte über weite Strecken einen guten Angriffsvolleyball. Doch auch hier schlichen sich immer mehr Annahmefehler ein und der Zuspieler hatte so seine Nöte die Bälle vorm Netz rauszukratzen. Wieder ging Satz 1 verloren. Doch auch der Durchgang 2 brachte nichts mehr. Dafür war Auerbach an dem Abend zu stark. Doch trotz allem nimmt man viele positive Aspekte aus dem Auswärtsspiel mit und greift am nächsten Spieltag richtig an. Bis dahin gilt es die Annahme zu stabilisieren und den Angriff wieder mehr Bedeutung zu schenken.
Viel Ruhe bekommt man nicht denn am Freitag sind viele schon wieder gefordert.
Die Oldies empfangen zu Hause ihre Gegner aus Niederwürschnitz und...
Die Mix 1 reist nach Aue zum Spiel und das Team Hasta la Vista darf in Zwönitz ans Netz zusammen mit Schlettau