Frühjahrs- Wanderwoche 19. bis 27. Mai 2018 -

Wenn Silbermanns geschwätzige Haushälterin zur humorvollen Freiberger Stadtführung „Silberklang und Berggeschrey“ einlädt oder Wanderungen mit verheißungsvollen Namen „Mückentürmchentour“ oder „Zwischen Pöhlbergalm und Butterfässern“ angekündigt werden, dann ist wieder Zeit für die echt erzgebirgische Wanderwoche.

Vom 19. bis 27. Mai 2018 heißt es zur Frühjahrs- Wanderwoche wieder „unterwegs mit Freunden!“ Zur Auswahl stehen 56 Touren mit Streckenlängen zwischen zwei und 24 Kilometern.

So geht es beispielsweise auf Tour zum „1. Deutschen Glockenwanderweg“ (Deutschneudorf/Seiffen), „Auf den Spuren alter Bergleute und Flößer“ rund um Bad Schlema, „Bis zur Quelle der Freiberger Mulde“ (Rechenberg- Bienenmühle/ Holzhau) oder „Auf dem Tharandter Malerweg“.

Fruehjahrs Wanderwoche online Banner18Sogar die „14 Achttausender“ sind als Tour „Himalaya im Erzgebirge“ (Altenberg) mit von der Partie, dies zwar in Dezimetern gemessen - jedoch durchaus anspruchsvoll.

Durch die größte Streusiedlung Sachsens geht es bei der Tour „Rund um Rübenau“ (OT von Marienberg).

Im Zeichen von „Dame und König“ lädt der Schachwanderweg rund um Borstendorf auf einer Strecke von 10 Kilometer ein. Auch das Thema Handwerk will im Erzgebirge auf spannenden Wanderungen entdeckt werden. So zum Beispiel auf dem „Weg eines Blumenkindes“, wo die Firmengeschichte der Traditionsmanufaktur Wendt & Kühn in Grünhainichen erkundet wird.

800 Jahre Dippoldiswalde werden in diesem Jahr gefeiert, daher sollten sich Gäste schon einmal bei der geführten Wanderung „Entdeckungen rund um das Tor zum Osterzgebirge“ (rund um Dippoldiswalde) einstimmen.

„Die Suche nach dem Joachimsthaler geht weiter“, so heißt es zur grenzüberschreitenden Tour, die wieder in Oberwiesenthal startet.

Auch an junge Wanderfreunde ist gedacht, denn spannende Entdeckungen sind beispielsweise „Entlang des Waldgeisterweges“ (Ehrenfriedersdorf) oder auf einer „Heiteren Heilkräuterwanderung für Kinder“ (Geyer) garantiert.

Nach einem Ausflug laden gemütliche Gaststätten und Gasthöfe zu vielfältigen Kräuterspezialitäten ein, das ist Heimatgenuss pur.

Bei aller Vielfalt der Wanderwoche, eines haben alle Touren gemeinsam: Die Touren werden von Wanderführern begleitet und werden unabhängig von der Teilnehmerzahl durchgeführt.

Weitere Infos zur Frühjahrs- Wanderwoche im Erzgebirge unter www.erzgebirge-tourismus.de oder im aktuellen Flyer Wanderwochen-Heft 2018. Zum Bestellen unter Tel. +49 (0) 3733 188 00 88 oder im Internet!

Die Herbstausgabe der Wanderwochen folgt im Spätsommer vom 15. bis 23. September 2018!

Weitere Wandertermine 2018:

Anspruchsvolles Wanderglück über die höchsten Gipfel des Erzgebirges ist auf dem Qualitätswanderweg Kammweg Erzgebirge-Vogtland garantiert. Der 285 km lange Fernwanderweg führt von Altenberg/ Geising bis nach Blankenstein in Thüringen. Die Kammweg- Saison startet am 01. Mai 2018, dies wird mit zünftigen Wanderfesten in Altenberg, Olbernhau & Sehmatal gefeiert! www.kammweg.de

Auch den Sächsischen Wandertag in Eibenstock sollten sich Wanderfans für den 08. -10. Juni 2018 vormerken. Neben zahlreichen geführten Wandertouren von 8 bis 18 km Länge, werden auch eine Märchenwanderung (4 km), eine Radwanderung (36 km) ins benachbarte Böhmen, eine Musikwanderung (10 km) rund um Carlsfeld oder auch eine Nordic-Walking-Tour an der Talsperre Eibenstock angeboten. Wunderschöne Aussichten erlebt der Wanderer bei den ungeführten Panorama-Sport-Wanderung (26 km und 35km) rund um die größte Trinkwassertalsperre Sachsens. Die Wandertouren finden alle am 09. Juni 2018 statt und können ab sofort unter www.saechsischer-wandertag.de gebucht werden. www.saechsischer-wandertag.de

Ein Wandererlebnis der Extreme erwartet ambitionierte Sportler & Wanderfans vom 17. - 19. August 2018 mit dem ERZHIKE-MARATHON, der dieses Jahr auf 3 Rundtouren um Bad Schlema stattfindet. www.ksberzgebirge.de

Die Erzgebirgische LiederTour führt in diesem Jahr am 19. August 2018 durch das romantische mittlere Erzgebirge. Genießen sie einmalige erzgebirgische Natur und Musik. Zentraler Punkt ist die 711 m hohe, mit Wiesen und Wald bestandene Morgensternhöhe der Großen Kreisstadt Marienberg zwischen Zöblitz und Ansprung, eine Station des Europäischen Fernwanderweges E3 Richtung Rübenau. Jeder Wanderer kann in individueller Reihenfolge beliebig viele Stationen besuchen. www.musik-erzgebirge.de

Kontakt & Information zur Reiseregion Erzgebirge

Tourismusverband Erzgebirge e.V. Tel.: +49 (0) 3733 188 00 88 www.erzgebirge-tourismus.de