Sehr geehrte Eltern,

mit Inkrafttreten der neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) zum 1. Dezember 2020 werden für Gebiete ab einer Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen verschärfte Maßnahmen für die Schulen und die Kindertagesbetreuung wirksam.
Wesentliche Änderungen für den Wirkzeitraum der verschärften Maßnahmen sind:

Kindertageseinrichtungen/Horte
– strikte Trennung von Betreuungsgruppen und Betreuungspersonen
– Gruppenbildung nach dem Prinzip „so klein wie möglich, so groß wie nötig“
– konsequente Vermeidung des Zusammentreffens von Kindern unterschiedlicher Gruppen und des zugehörigen Personals in den Gebäuden und auf den Freiflächen
– Unzulässigkeit von offenen Konzepten
– Eingewöhnungen sind durchführbar, Anwesenheitszeiten der Eltern sind auf ein Mindestmaß zu reduzieren
– Einrichtung definierter Bring- und Abholbereiche
– Schulvorbereitung in Verantwortung der Kita (ohne Beteiligung der Grundschulen)

Grundschulen
– der Unterricht wird grundsätzlich im Klassenverband durchgeführt
– Unterricht soll so weit als möglich durch den Klassenleiter erteilt werden
– wenig Wechsel der Klassenräume
– Hort und Schule treffen abgestimmte Regelungen.

Die Einrichtungsleiter*innen geben zeitnah einrichtungsbezogene Informationen an die Eltern/Elternvertreter weiter. Diese werden ebenfalls auf der Internetseite der Gemeinde Gornsdorf veröffentlicht.

Beate Hock
Leiterin Fachbereich Kita/Schulen/Asyl