Festsetzung der Grundsteuer:
Gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes (GrStG) vom 7. August 1973 in der derzeit geltenden
Fassung wird hiermit für die Gemeinde Gornsdorf die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2022 in der
zuletzt veranlagten Höhe festgesetzt.
Diese Festsetzung gilt für diejenigen Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr 2022 keinen
Grundsteuerbescheid erhalten und bei gleichbleibenden Besteuerungsgrundlagen die gleiche
Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben. Für die Steuerschuldner treten mit dem Tage der
öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein
schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre.
Die Erteilung eines neuen Grundsteuerbescheides erfolgt nur, wenn Änderungen in den
Besteuerungsgrundlagen, bei den Fälligkeitsterminen oder bei den Eigentumsverhältnissen eintreten.

Komplette Veröffentlichung  in Gornsdorfer Amtsblatt 01-2022