Herzlich Willkommen in der Gemeinde Gornsdorf

Liebe Besucher unseres Internetauftritts,wappen neu

mit einem herzlichen „Glück Auf“ begrüße ich Sie hier auf der Internetseite unserer Gemeinde. Ich freue mich über Ihr Interesse an unserem Ort und möchte Sie einladen, diesen „nicht nur online“ zu besuchen. Die folgenden Seiten geben Ihnen einen kurzen Überblick über die Geschichte und Entwicklung der Gemeinde, die wunderschöne Lage, die Sehenswürdigkeiten und natürlich die liebevoll gepflegten Einrichtungen, die hier auf Sie warten.

Machen Sie sich selbst ein Bild davon und Sie werden sehen, Gornsdorf ist nicht nur „einen“ Besuch wert.

Herzlichst,
Andrea Arnold
Bürgermeisterin

Aktuelles

Eine Broschüre über die 25-jährige Geschichte der Gornsdorfer Ortspyramide gibt es bei Fotoservice Schießler.

weihnachtsmarkt

Besuchen Sie unseren Weihnachtsmarkt am 3. Advent in Gornsdorf

Flyer

macht ab 26.11.19 Weihnachtspause in Gornsdorf. Ab 14.01.2020 ist das Verkaufsmobil Dienstags wieder im Einsatz.

Oeffnungszeit bibliothek

Pressemitteilung
Das Schuljahr neigt sich langsam dem Ende zu und für viele bleibt die Frage noch ungeklärt: Was tun nach dem Schulabschluss? Die Freiwilligendienste Sachsen können hier vielen Jugendlichen eine gute Lösung sein. Und das Gute daran ist außerdem: Man kann sich immer noch für das kommende Freiwilligenjahr mit Beginn ab September 2019 bewerben!

Verbrennen von Pflanzenabfällen verboten!
Das Gesetz über die Kreislaufwirtschaft und den Bodenschutz im Freistaat Sachsen
– SächsKrWBodSchG - ist am 22.03.2019 in Kraft getreten.
Damit ist die Pflanzenabfallverordnung aufgehoben worden.
Das Verbrennen von Pflanzenabfällen - auch ausnahmsweise – ist nicht mehr zulässig.
Grünabfälle, zu denen auch Pflanzenabfälle gehören, sollen verwertet werden. 

Ganzer Artikel als pdfPDF

Ab sofort finden Sie unter www.starkimland.de praktische Tipps, Anleitungen, Praxisbeispiele und Hintergrundinformationen rund um das Thema kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung im ländlichen Raum.  

Sperrung Wald

 Artikel als pdf

In unserer Verwaltungsgemeinschaft leben neben ca. 10.700 Einwohnern
auch 480 kleine und größere Hunde. Wenn sich alle „pudelwohl“ fühlen wollen,
sind in Bezug auf Hundehaltung und Verhalten im öffentlichen Bereich einige
Regeln, insbesondere aber gegenseitige Rücksichtnahme gefragt.

 

1. Die „Hinterlassenschaften“