Herzlich Willkommen in der Gemeinde Gornsdorf

Liebe Besucher unseres Internetauftritts,wappen neu

mit einem herzlichen „Glück Auf“ begrüße ich Sie hier auf der Internetseite unserer Gemeinde. Ich freue mich über Ihr Interesse an unserem Ort und möchte Sie einladen, diesen „nicht nur online“ zu besuchen. Die folgenden Seiten geben Ihnen einen kurzen Überblick über die Geschichte und Entwicklung der Gemeinde, die wunderschöne Lage, die Sehenswürdigkeiten und natürlich die liebevoll gepflegten Einrichtungen, die hier auf Sie warten.

Machen Sie sich selbst ein Bild davon und Sie werden sehen, Gornsdorf ist nicht nur „einen“ Besuch wert.

Herzlichst,
Andrea Arnold
Bürgermeisterin

Aktuelles

MobilitätstagDer Bus stoppt an der Haltestelle, Fahrgäste steigen aus und einige ein, Blinker setzen, abfahren – das alles geschieht in unter einer Minute. Was aber, wenn ich aufgrund körperlicher Einschränkungen auf Hilfe beim Einsteigen angewiesen bin? Wenn der Zustieg in den Bus aufgrund einer Behinderung eine echte Herausforderung ist? Warum sind barrierefreie Haltestellen so enorm wichtig? Wie kann das Fahrpersonal der Busse mobilitätseingeschränkte Personen bei der Nutzung des ÖPNV im Erzgebirge unterstützen?

mobile Mosterei          

Ideenwettbewerb ZGR 2022 23 Anzeige quer

Bewährtes Konzept – neues Design: die Ausbildungsmesse Erzgebirge hat sich frisch gemacht. Unter
dem neuen Namen MAKERZ-Messe finden die Messen rund um das Thema Ausbildung statt:

  • 17. September 2022 in Annaberg-Buchholz
  • 8. Oktober 2022 in Aue-Bad-Schlema
  • 5. November 2022 in Marienberg
  • 12. November 2022 in Stollberg


Die bewährten Angebote der Berufs- und Studienorientierung werden um einen neuen Webauftritt
unter dem Label „MAKERZ“ ergänzt. Unter www.makererz.me werden ab September alle wichtigen
Inhalte gebündelt. MAKERZ ist ein Wortspiel aus Macher (MAKER) und der Abkürzung ERZ. Trotz
neuem Anstrich bleibt die MAKERZ-Messe die wichtigste analoge Kommunikationsplattform, um
zukünftige Nachwuchsfachkräfte mit Unternehmen, Institutionen und Hochschulen der Region in
Kontakt zu bringen. Eingeladen sind Mittelschüler ab Klasse 7 und Gymnasiasten ab Klasse 9. Im
Vorfeld werden in den umliegenden Schulen ausführliche Begleithefte ausgereicht, die zudem online
unter www.berufsorientierung-erzgebirge.de verfügbar sind.
Ansprechpartner: Ralf Zimmermann, Telefon: 03733 145122, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

LRA ERZ, Vollzug des Sächsischen Wassergesetzes (SächsWG): Allgemeinverfügung zur Untersagung des Eigentümer- und Anliegergebrauchs an natürlichen Gewässern (Allgemeinverfügung „Entnahmeverbot“) vom 28.07.2022

Allgemeinverfügung zur Untersagung des Eigentümer- und Anliegergebrauchs an natürlichen Gewässern
(Allgemeinverfügung „Entnahmeverbot“) vom 28.07.2022

Die Allgemeinverfügung tritt ab dem Tag nach der Bekanntgabe in Kraft.
pdf Amtsblatt 2022 39

Das Landratsamt Erzgebirgskreis informiert:
Pressemitteilung Nr. 79 

Wasserentnahme aus Gewässern im Anlieger- und Eigentümergebrauch derzeit nicht zulässig. 

Wegen der anhaltenden Trockenheit sind die Wasserstände in den Gewässern des Erzgebirgskreises flächendeckend derzeitig sehr niedrig und die Abflüsse gering. Dadurch sind wasserabhängige Pflanzen und Tiere teilweise stark beeinträchtigt. Durch niedrige Wasserstände und steigende Wassertemperaturen sinkt der Sauerstoffgehalt des Wassers. Das mindert die Selbstreinigungskraft der Gewässer, es wachsen vermehrt Algen, Fische und Kleinstlebewesen sterben.

Für die Anmeldung ukrainischer Kinder und Jugendlicher an sächsischen Schulen wurde seitens des Landesamtes für Schule und Bildung ein Onlineanmeldeportal eingerichtet.
Das Portal ist seit dem 25.03.2022 unter folgendem Link zu erreichen sein: https://www.schulportal.sachsen.de/ukraine.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Michael Preißler
Schulleiter

Die ersten Veranstaltungen sind geplant. Wir haben einen neuen Veranstaltungskalender eingerichtet.

Hier geht's zum neuen Eventkalender

A Amtsblaetter Kommunen Ukraine Hilfe 189x120

Information des Sächsischen Städte- und Gemeindetages e. V./Sächsisches
Staatsministerium für Finanzen:


Reform der Grundsteuer – aktuelle Informationen


Ab 2025 wird die Grundsteuer neu berechnet. Dafür werden ab 2022 alle Grundstücke in
Deutschland neu bewertet. Zum ersten Mal wird die auf den neuen Grundsteuerwerten
basierende Grundsteuer ab dem 1. Januar 2025 zu zahlen sein. Bis dahin gelten die
bisherigen Einheitswerte und Grundsteuermessbeträge weiter.

Im Landkreis Erzgebirge sucht die bundesweite Opferhilfeorganisation WEISSER RING e.V. engagierte Menschen, die einen Wert darin erkennen, sich für die Hilfesuchenden in unserer Gesellschaft einzusetzen.

silbernetz

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Mittelsächsischen Kultur gGmbH Freiberg und der Baldauf Villa Marienberg

pdf Ausschreibung und Teilnahmeformular

Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) informiert:

Radonmesspflicht an Arbeitsplätzen – Erinnerung zum Start der Messungen

Unsere Gemeinde wurde zum 31. Dezember 2020 per Allgemeinverfügung als sogenanntes Radonvorsorgegebiet festgelegt (SächsABl. S. 1362). Damit sind Pflichten mit verbindlichen Fristen verbunden. Diese richten sich insbesondere an alle Arbeitsplatzverantwortlichen, welche in unserer Gemeinde Arbeitsplätze in Kellern und Erdgeschossen haben. Gemäß § 127 Abs. 1 Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) ist an diesen Arbeitsplätzen die Radon-222-Aktivitätskonzentration zu messen.

 Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger,

seit März 2020 werden unsere öffentlichen Bekanntmachungen über unsere Homepage unter „Bekanntmachungen - elektronisches Amtsblatt“ veröffentlicht. Einige Anmeldungen zum Newsletter, welcher Sie dann automatisch über die aktuell eingestellte Bekanntmachung informiert, sind bereits erfolgt.
Wir möchten Sie nochmals auf diese Möglichkeit der Information hinweisen und freuen uns über neue Anmeldungen im Newsletter. Dies können Sie schnell und unkompliziert hier tun.

Ihre Gemeinde Gornsdorf

Es gibt ein Video über die Arbeit der Gornsdorfer Ortschronik

 Artikel als pdf

In unserer Verwaltungsgemeinschaft leben neben ca. 10.700 Einwohnern
auch 480 kleine und größere Hunde. Wenn sich alle „pudelwohl“ fühlen wollen,
sind in Bezug auf Hundehaltung und Verhalten im öffentlichen Bereich einige
Regeln, insbesondere aber gegenseitige Rücksichtnahme gefragt.

 

1. Die „Hinterlassenschaften“